Personalisierte Links verwenden

  1. Home
  2. rapidmail Hilfe
  3. Mailings
  4. Personalisierung
  5. Personalisierte Links verwenden

Sie können Ihren Empfängern personalisierte Links zusenden, um je nach Empfänger auf verschiedene Landing-Pages oder Angebote zu verlinken. Dabei sollten Sie zunächst den gewünschten Link unterteilen in einen statischen und einen dynamischen Teil. Wenn Sie z.B. die Kundennummer übergeben wollen, könnten Ihre Links so aussehen:

http://www.rapidmail.de/kunden/12042/
http://www.rapidmail.de/kunden/32056/
http://www.rapidmail.de/kunden/52369/

Der statische Teil „http://www.rapidmail.de/kunden/“ sollte dabei in Ihrem Datensatz ignoriert werden, nur die User-ID ändert sich in diesem Beispiel (grün markiert). Ihre Empfängerdaten die Sie vorab importieren könnten also so aussehen:

Die Kundennummer die Sie in Ihrem personalisierten Link verwenden wollen sollten Sie zunächst in ein Extra-Datenfeld importieren, z.B. in „Extra1“. Bei rapidmail stehen Ihnen bis zu 10 Extra-Datenfelder zur Verfügung. Unter Empfänger ► Empfängerlisten, bei der entsprechenden Liste Klick vorne auf das Pluszeichen können Sie Ihre Daten importieren. Nachdem die Daten erfolgreich eingespielt sind können Sie im Editor in einem Textfeld einfach „Kundendaten einfügen“ auswählen um die entsprechende Variable ausgeben zu lassen:

Die gewünschte Varialbe wird nun im Textfeld ausgegeben. Diese können Sie einfach markieren, kopieren und dann in Ihren Link einsetzen. Um zu verlinken, markieren Sie einen gewünschten Text und wählen Sie „Link einfügen“. Es öffnet sich ein Dialog, in dem Sie nun den statischen Teil des Links sowie die Variable einsetzen:

Nun wird pro Kunde die entsprechende Kundennummer, die wir in „Extra1“ importiert haben, im Link ausgegeben. Diese Einstellung beeinflusst nicht das Link-Tracking, es wird nach Versand automatisch eine Statistik für Ihr Mailing erstellt. In diesem Beispiel haben wir den Text „Ihr persönlicher Direktlink“ verlinkt. Sie können auch so vorgehen, wenn Sie ein Bild verlinken wollen. Die Ziel-URL ist jetzt bei jedem Empfänger eine andere:

Bitte beachten Sie: Wenn Sie eine Testmail senden muss die E-Mail Adresse, an die Sie die Testmail senden, auf jeden Fall im Verteiler sein. Nur dann wird der korrekte Wert eingesetzt, ansonsten nimmt unser System Musterdaten.

 

War dieser Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel