Prestashop

  1. Home
  2. rapidmail Hilfe
  3. Plugins und Anbindungen
  4. Prestashop

Kundendaten, Kunden-E-Mailadressen und Produkte in rapidmail importieren

Mit dem Zusatzmodul „Externe Systeme“ bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die E-Mail-Adressen, Kunden- und Produktdaten Ihrer Prestashop-Shopkunden in rapidmail zu importieren.
So können Sie auf einfache Weise Ihre Kunden anschreiben und Produktdaten und -Bilder direkt in den Newsletter-Entwurf laden.

 

Vorbereitung Prestashop
1.  Versions-Kompatibilität prüfen

2.  Webservice aktivieren

3.  Schlüssel generieren und Berechtigung zuordnen

Vorbereitung rapidmail
1.  Externes System einrichten

2.  Externes System aktualisieren

 

Vorbereitung Prestashop

1.  Versions-Kompatibilität prüfen

Bitte loggen Sie sich in das Admin Panel Ihres Prestashop-Shops ein und scrollen Sie ganz nach unten. Dort finden Sie links die Versions-Nummer der aktuell installierten Prestashop-Version:

 


Die externe Anbindung ist getestet und funktioniert mit den Versionensreihen 1.5.X. , 1.6.X, 1.7.X. !

 

2.  Webservice aktivieren

  1. Klicken Sie bitte im Hauptmenü auf der linken Seite auf „ERWEITERTE EINSTELLUNGEN“ und anschließen auf „Webservice„:

 


  1. Klicken Sie unter „EINSTELLUNGEN“  bei  „Webservice aktivieren“ und bei „PHP GCI mode aktivieren“ auf „JA“ und anschließend auf „Speichern„:


  2. Klicken Sie oben bei „WEBSERVICE“ auf der rechten Seite den Plus-Button:

3.  Schlüssel generieren und Berechtigung zuordnen

  1. Klicken Sie bitte bei „WEB-SERVICE ACCOUNTS“ auf den Button „Generieren!„:


  2. Im gleichen Fenster haken Sie bitte unter „Berechtigungen“ die unten angeführte Rechte an und klicken Sie anschließend unten den Speichern-Button

    WICHTIG:

    Aus Platzgründen haben wir die Rechte-Auswahl in dieser Ansicht verkürzt. Bitte scrollen Sie Ihre Ansicht in Prestashop, um die entsprechenden Rechte zu sehen.
    Bitte beachten Sie: Wenn Sie einen übergeordneten Punkt anhaken, werden eventuell auch die darunter liegenden Punkte automatisch angehakt.
    Bitte deaktivieren Sie diese, so dass tatsächlich nur die unten aufgeführten Punkte angehakt sind.

     


    Der neue Schlüssel ist mit den entsprechenden Rechten gespeichert und aufgeführt. Bitte kopieren Sie den Schlüssel:

Vorbereitung rapidmail

WICHTIG:

Legen Sie in rapidmail unbedingt eine neue Extra-Liste für den Import aus Prestashop an!
Z.B. „Prestashop Newsletter-Empfänger“.

In diese Liste werden ALLE Prestashop-Kunden importiert.
Gleichzeitig wird ein Segment innerhalb dieser Liste erstellt, welches nur die Newsletter-Empfänger unter den Prestashop-Kunden aufführt:
Segment „Nur aktive Empfänger“.
Dieses Segment „nur aktive Empfänger“ ist für den Newsletter-Versand auszuwählen!

 

1.  Externes System einrichten

– Loggen Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten bei rapidmail ein.
Klicken Sie im oben rechts auf Ihren Benutzernamen ► Externe Systeme
– Klicken Sie bitte den grünen Button „Neues externes System anlegen“:


Wählen Sie dort bitte das System „Prestashop“ aus:


– Tragen Sie eine Interne Bezeichnung ein und wählen Sie die Empfängerliste, mit der synchronisiert werden soll.
– Unter URL tragen Sie bitte die Shop-Adresse ein, bitte mit http:// vor der Adresse.
– Den zuvor im Prestashop-Adminbereich kopierten Schlüssel kopieren Sie bitte in das Feld API-Schlüssel ein. Klicken Sie anschließen auf Speichern

2.  Externes System aktualisieren

Nach Einrichtung des Plugins kann es 2-3 Stunden dauern, bis Empfänger- und Produktdaten übertragen sind.
rapidmail wird danach automatisch in einem 3-Stunden-Intervall die Daten abrufen.

 

WICHTIG:

Durch die Aktualisierung werden ALLE Prestashop-Kunden in die gewählte Liste übertragen.
Gleichzeitig wird ein Segment innerhalb dieser Liste erstellt, welches nur die Newsletter-Empfänger unter den Prestashop-Kunden aufführt:
Segment „Nur aktive Empfänger“.
Dieses Segment „nur aktive Empfänger“ ist für den Newsletter-Versand auszuwählen!

 

War dieser Artikel hilfreich?

Ähnliche Artikel